Zeitmessung

EZ 3 Zeitliche Orientierung

Leitfragen

  • Wie schätzt das Kind die Zeitdauer einer Handlung ein und wie misst es sie? – z. B. Schulweg, Pause, Zähne putzen usw.
    • Äussert es eine zeitliche Einschätzung seiner geplanten Handlungen? – z. B. «die Zeit reicht noch vor dem Znüni»
    • Erhöht es das Arbeitstempo z. B. beim Abschliessen einer Arbeit vor der Mittagspause usw.
       
  • Welche rhythmischen, melodische und harmonische Elemente erkennt das Kind oder wendet es an? - z. B. etwas nachklatschen, patschen, Silben und Wörter an ein vorgegebenes Tempo anpassen usw.

Beobachtungsmöglichkeiten

  • In der Begegnung mit verschiedenen Formen der Zeitdarstellung: z. B. Kalender, Jahresverlauf, Agenda, Stundenplan, analoge Uhr, digitale Uhr usw.
  • Beim Einsatz von Zeitmessinstrumenten wie Sanduhr, Time-Timer, Eier-Uhr, Stopp-Uhr usw.
  • Beim zeitlichen Einschätzen von Handlungen
  • Beim Aufräumen zu einem Lied
  • Rhythmen und Melodien vorzeigen - nachahmen

Weiterführende Hinweise

Die Links führen zu den Kompetenzen im fachorientierten Zugang von EBLB:

MU.6.A Rhythmus
​NMG.9.1 Zeit, Dauer und Wandel verstehen - Geschichte und Geschichten unterscheiden